Online-Campaigning in einer neuen Dimension. Für alle.

Vor zwei Wochen hat Campact auf der re:campaign die neue Online-Campaigning-Software Krautbuster vorgestellt. Die Software wird in den kommenden Monaten bei Campact in Betrieb genommen und soll anschließend so schnell wie möglich als Open Source-Software allen interessierten Organisationen und Menschen verfügbar gemacht werden. So soll Software zukünftig nicht mehr der Flaschenhals für das Handeln von Bewegungen, Bewegungsorganisationen, Gewerkschaften und Initiativen im Netz sein. Vielmehr wird ein gemeinsamer Lern- und Entwicklungsprozess angestrebt, der über eine Genossenschaft rund um die Software koordiniert wird.

Unabhängig von dieser Vision ist die Software aber vor allem ein sehr fortschrittliches Werkzeug zur Organisation von Online-Kampagnen. Die unterschiedlichen Elemente von Online-Aktionen (Petition, Kommentierung, Spenden, Weiter-Empfehlung, Hinweise auf lokale Aktionen …) sind flexibel, dynamisch und personalisiert miteinander kombinierbar. So kann aus dem recht statischen Verständnis aktueller Online-Petitionen ausgebrochen werden: neue, dynamisierte Form von Online-Kampagnen, bspw. Kombinationen von Online- und anderen Partizipationsformen werden denkbar – eine neue Tiefendimension des Online-Campaignings wird damit möglich (Mehr dazu hier).

Hinterlasse eine Antwort